• Folgen Sie uns auf Facebook!
  • Folgen Sie uns auf Twitter!

SACHSENRING – EINE DER BELIEBTESTEN RENNSTRECKEN DER WELT

Bereits seit 20 Jahren findet 2017 auf dem Traditionskurs Sachsenring eine der größten Motorsportveranstaltungen des Landes statt, der GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland. Seit 2012 ist die SRM – Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH, eine kommunale Gesellschaft bestehend aus den angrenzenden Städten und Gemeinden und dem Landkreis, der Veranstalter dieses Events, der seit 1998 jährlich um die 200.000 Zuschauer an die Rennstrecke lockt.

Seit 1927 werden an der historischen Rennsport-Stätte Rennen ausgetragen, die als so genanntes Badberg-Viereck-Rennen begannen und auf dem alten Sachsenring teilweise Zuschauerzahlen von bis zu einer halben Million verzeichneten. 1991 wurde das letzte Rennen auf dem alten, knapp 9 km langen Sachsenring gefahren. Da es durch die Streckenführung, die zum Teil durch die Stadt Hohenstein-Ernstthal führte, zu vielen Unfällen kam, wurde der alte Ring geschlossen und man entschied, auf einem Teil davon ein neues Verkehrssicherheitszentrum zu errichten. 1996 eröffnete auf diesem Gelände die neue Rennstrecke Sachsenring, auf der seit nunmehr 17 Jahren die Motorrad Weltmeisterschaft stattfindet.

Besucher aus der ganzen Welt reisen jedes Jahr im Sommer nach Sachsen, um Teil dieser spektakulären Motorradrennsport-Veranstaltung zu sein, bei der sich die weltbesten Zweirad-Piloten unter Beweis stellen. Die begeisterten Zuschauer verwandeln den Motorrad Grand Prix Deutschland mit ihrem Besuch zu einer der meistbesuchten und beliebtesten Pilgerstätten für Rennsport-Begeisterte. Seit Anfang an lag der Motorrad Grand Prix Deutschland mit seinen Besucherzahlen unter den Top drei der besucherreichsten Veranstaltungen auf dem MotoGPTM-Kalender. Nur dreimal verfehlte der Sachsenring das Siegertreppchen knapp und belegte den vierten Platz. Das war 1999, 2007 und 2013.

Zweimal (1998 und 2012) lag der Deutsche Lauf der Motorrad WM sogar auf Platz zwei. 2014 waren 209.408 Zuschauer am Sachsenring und schoben die Veranstaltung erneut in die Top drei auf der Welt-Skala. Die MotoGPTM wird per TV in über 200 Länder übertragen. Mehr als 11 Mio. Fernsehzuschauer haben den Motorrad Grand Prix Deutschland 2014 von zu Hause aus verfolgt. Knapp 2 Mio. Zuschauer waren bei den Rennen der Weltelite des Motorrad-Straßenrennsports live vor Ort dabei.

Erst in den letzten Jahren hat das Interesse an den Deutschen Fahrern wieder stark zugenommen, nachdem wir 2011 mit Stefan Bradl in der Moto2 Klasse erstmals seit 18 Jahren wieder einen Weltmeister in einer WM-Klasse küren durften. 2012 wurde Sandro Cortese, der auch im dritten Jahr in Folge der Botschafter des Sachsenring Grand Prix ist, der erste Weltmeister der damals neuen Moto3 Klasse. Er war außerdem der erste Deutsche Fahrer, der 2012 nach 41 Jahren wieder ein WM-Rennen auf dem Sachsenring gewann.

2017 feiert der Sachsenring seinen 90. Geburtstag. Mit seinem breiten Rahmenprogramm, welches am Grand Prix Wochenende nicht nur im Veranstaltungsgelände stattfindet, sondern in der ganzen Umgebung zum mitfeiern einlädt, findet sich für jeden Geschmack etwas und es verwandelt den Motorrad Grand Prix Deutschland zu einem Volksfest und zur Pilgerstätte für Motorradrennfans aus der ganzen Welt.

90 Jahre Sachsenring

Live beim Motorrad GP dabei sein und Helfer werden

Hohenstein-Ernstthal

Oberlungwitz

Gemeinde Gersdorf

Gemeinde Bernsdorf

Landkreis Zwickau

Videospot GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland Sachsenring 2017

Mit freundlicher Unterstützung der
Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen

Sparkassen-Finanzgruppe
Sparkassen Chemnitz

Motorsport Total

Sachsenring-News

  • Besucher-Befragung

    Liebe Besucher des Motorrad Grand Prix am Sachsenring,

    Sie haben gerade sehr spannende Renntage am Sachsenring erlebt und sicher viele Eindrücke mit nach Hause genommen.

    Die SRM gemeinsam mit der TU Chemnitz möchte diese Euphorie nutzen, um Ihnen einige Fragen zu Ihren Erlebnissen,
    Ihrer Zufriedenheit, Ihren Ausgaben im Zusammenhang mit dem Motorrad Grand Prix sowie ein paar Fragen zur Region rund um den Sachsenring zu stellen.

    Zugleich möchten wir aber auch wichtige Informationen erfragen, die zukünftig helfen, die Rennveranstaltungen auf dem Sachsenring noch attraktiver zu machen.

    Bitte nehmen Sie sich ca. 15 Minuten Zeit und füllen Sie den im Link hinterlegten Fragebogen bis zum 17.07.2017 aus:
    https://bildungsportal.sachsen.de/survey/limesurvey/index.php/739449/lang-de

    Als Dank können Sie exklusiv an der Verlosung von 1 x 2 VIP-Tickets für den Motorrad Grand Prix am Sachsenring (Samstag & Sonntag) im kommenden Jahr teilnehmen.
    Diese Tickets umfassen den Zugang zum VIP-Zelt des Veranstalters, inkl. Speisen und Getränke, den Zugang zum Fahrerlager sowie eine persönliche Begrüßung durch den Veranstalter.

    Die Verlosung findet zum Vorverkaufsstart für den Motorrad Grand Prix 2018 im Oktober 2017 statt. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

    Die Befragung ist anonym. Die E-Mail-Adresse für die Gewinnbenachrichtigung wird unabhängig von Ihren Angaben zur Befragung gespeichert.
    Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder für Werbezwecke genutzt.

    Bei Fragen oder Anmerkungen zu dieser Befragung können Sie sich gern an Katja Lohmann,
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Professur Marketing und Handelsbetriebslehre der TU Chemnitz, wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Team der SRM

     
  • Statistiken vor dem Rennen

    MotoGP™
    Marc Marquez (Repsol Honda Team) startet im achten Jahr in Folge auf dem Sachsenring von der Pole Position, davon das fünfte Jahr in der MotoGP-Klasse. Er strebt nach seinem achten Sieg in Folge auf dem Sachsenring.


    Danilo Petrucci (Octo Pramac Racing) steht auf dem zweiten Startplatz. Das ist sein bisher bestes Qualifikationsergebnis in der MotoGP-Klasse und sein dritter Start in Folge aus der ersten Reihe. Bei keinem seiner vorherigen 88 Starts in der MotoGP stand er in der ersten Startreihe.


    Dani Pedrosa (Repdol Honda Team) startet vom dritten Startplatz auf der Rennstrecke, auf der er bereits sechs Grand Prix Siege eingefahren hat, davon vier in der MotoGP-Klasse. Das letzte Mal war 2012.


    Cal Crutchlow (LCR Honda), der letztes Jahr in Deutschland Zweiter wurde, führt die zweite Startreihe an.


    Die Yamaha mit dem besten Qualifikationsergebnis fährt Jonas Folger (Monster Yamaha Tech 3) mit einem fünften Startplatz – das ist das bisher beste Qualifikationsergebnis in seiner Rookie-Saison in der MotoGP-Klasse. Folger wird versuchen das beste Ergebnis eines deutschen Fahrers in der MotoGP-Klasse zu toppen. Bisher war das der vierte Platz von Stefan Bradl 2013.


    Jorge Lorenzo (Ducati Team) startet auf einer von vier Rennstrecken des aktuellen Kalenders, auf der er zuvor in noch keiner Klasse gewonnen hat, vom letzten Platz auf der zweiten Startreihe.


    Pol Espargaro (Red Bull KTM Factory Racing) führt die dritte Startreihe an. Das ist das beste Qualifikationsergebnis, das KTM im ersten Jahr in der MotoGP-Klasse erreicht hat.


    Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) fährt auf Aprilia aus der Mitte der dritten Startreihe ins Rennen. Damit sind es fünf verschiedene Hersteller auf den ersten acht Plätze der Startaufstellung.


    Der Sieger des Holländischen Grand Prix, der vor einer Woche stattfand – Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) - startet vom neunten Platz aus ins Rennen. Rossi hat in der MotoGP auf dem Sachsenring schon vier Mal gewonnen, auch 2006, als er von Startplatz elf ins Rennen fuhr. Rossi könnte der älteste Fahrer seit Les Graham 1952 werden, der hintereinander Grand Prix Rennen in der Königsklasse gewinnt.


    Der Meisterschafts-Führende Andrea Dovizioso (Ducati Team) hat sich für den ersten Startplatz der vierten Startreihe qualifiziert.


    Maverick Viñales (Movistar Yamaha MotoGP) startet das zweite Rennen in Folge von Startplatz elf.

     
  • Streckenradio Live vom Sachsenring auf 99,6

    Auch 2017 heißt es wieder "Ihr Andreas Gröbe - Radio live vom Sachsenring". Im Umkreis von ca. 10 km (zum Teil auch weiter) wird, wie mittlerweile schon zur Tradition geworden, auch in diesem Jahr das Streckenradio "Radio live vom Sachsenring" während des Grand-Prix-Wochenendes vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 auf 99,6 zu hören sein.


    Der Radio-Moderator und freier Journalist Andreas Gröbe ist schon seit einigen Jahren als Teil des Kommentatorenteams am Sachsenring mit dabei und seine Stimme sollte den Zuhörern rund um den Sachsenring mittlerweile vertraut sein. Neben den Informationen rund um den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland wird es auch wieder Infos zur Anfahrt, zum Verkehr, zu den ganzen Veranstaltungen rund um die Rennstrecke und vieles mehr geben.

     
  • MotoGP-Stars und Legenden fahren Ehrenrunde auf altem Sachsenring

    Im Rahmen des GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland wird es auch 2017 wieder einen kleinen Vor-Event geben, um die Besucher und die Presse auf Deutschlands größte Motorsportveranstaltung einzustimmen. Ein solcher Event findet auf allen Rennstrecken, die ein Teil der Motorrad-Weltmeisterschaft sind, traditionell am Donnerstag vor der Veranstaltung statt. So wird es am 29. Juni 2017 zwischen 11 und 12 Uhr in Anlehnung an das 90-jährige Jubiläum des Sachsenrings eine Ehrenrunde auf der alten Rennstrecke, die durch die Stadt Hohenstein-Ernstthal führte und knapp 9 km lang war, geben.

    Mit dabei sind nicht nur unsere vier aktuellen Weltmeisterschafts-Protagonisten, sondern auch Stars aus den einzelnen Epochen aus dem Motorradrennsport. Es werden also neben dem Sachsenring-Botschafter Jonas Folger, den Moto2-Fahrern Sandro Cortese und Marcel Schrötter und dem Moto3-Einzelkämpfer Philip Oettl auch Peter Oettl, Ralf Waldmann, die DDR-Meister Bernd Dörffeldt, Frank Wendler, Uwe Wächtler, Heinz Rosner und sogar die beiden Motorrad-Weltmeister Dieter Braun und Kevin Schwantz teilnehmen. Gestartet wird aus der Boxengasse des jetzigen Sachsenrings heraus, über das Tor in der Lärmschutzwand in eine Runde auf der alten Rennstrecke, die für den Zeitraum der Parade-Runde komplett gesperrt sein wird. (Bitte beachten Sie die Sperrung zwischen 11 und 12 Uhr.) Die Runde endet am historischen Start- und Zielturm, der an der B180 neben der Rennstrecke steht. Von dort aus fahren die Teilnehmer wieder auf den aktuellen Sachsenring und zurück in die Boxengasse. Für eine authentische Atmosphäre hoffen wir auf viele "Zaungäste", die den Teilnehmern der Ehrenrunde bei der Vorbeifahrt zujubeln.

     
  • Bundeswehr in Rahmenprogramm eingebunden

    Wie viele vermutlich bereits aus der Freien Presse entnommen haben, wird es beim GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland, der 2017 vom 30. Juni bis 2. Juli auf dem Sachsenring stattfindet, einen Einsatz der Bundeswehr im Rahmenprogramm von Deutschlands größter Motorsportveranstaltung geben.

    Ab Freitag, den 30. Juni werden Soldaten des Karrierecenters der Bundeswehr aus Chemnitz mit einem "Static Display" vor Ort am Sachsenring dabei sein und sich auf der Wiese neben dem Red Bull Fan-Village, rechts neben dem Aufgang zum Ankerberg präsentieren. Über das besondere Highlight dieser Präsentation wurde kürzlich bereits in der Freien Presse berichtet.
    Gegen ca. 8:30 Uhr landet ein Sikorsky CH-53, ein Transporthubschrauber des Hubschraubergeschwaders 64 der Bundeswehr und stellt sich für Besichtigungen durch die Zuschauer des Motorrad-Grand-Prix auf.  Der Hubschrauber, dessen Turbinen jeweils eine Kraft von 2.500 PS umsetzen und der ca. 19 Tonnen wiegt, wird im "Erkundungsflug" das Veranstaltungsgelände überfliegen und danach wieder auf der Wiese landen.

Zum Seitenanfang