• Folgen Sie uns auf Facebook!
  • Folgen Sie uns auf Twitter!

111 webWie viele vermutlich bereits aus der Freien Presse entnommen haben, wird es beim GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland, der 2017 vom 30. Juni bis 2. Juli auf dem Sachsenring stattfindet, einen Einsatz der Bundeswehr im Rahmenprogramm von Deutschlands größter Motorsportveranstaltung geben.

Ab Freitag, den 30. Juni werden Soldaten des Karrierecenters der Bundeswehr aus Chemnitz mit einem "Static Display" vor Ort am Sachsenring dabei sein und sich auf der Wiese neben dem Red Bull Fan-Village, rechts neben dem Aufgang zum Ankerberg präsentieren. Über das besondere Highlight dieser Präsentation wurde kürzlich bereits in der Freien Presse berichtet.
Gegen ca. 8:30 Uhr landet ein Sikorsky CH-53, ein Transporthubschrauber des Hubschraubergeschwaders 64 der Bundeswehr und stellt sich für Besichtigungen durch die Zuschauer des Motorrad-Grand-Prix auf.  Der Hubschrauber, dessen Turbinen jeweils eine Kraft von 2.500 PS umsetzen und der ca. 19 Tonnen wiegt, wird im "Erkundungsflug" das Veranstaltungsgelände überfliegen und danach wieder auf der Wiese landen.

Die beeindruckende Vorführung wird sich in derselben Form am Samstag, den 1. Juli wiederholen. Interessierte Zuschauer können während des ganzen Tages die Truppe des Karrierecenters und des Hubschraubergeschwaders 64 befragen, sich über Berufschancen bei der Bundeswehr informieren, oder einfach nur mal vorbei schauen und das beeindruckende Fluggerät besichtigen.
 
Am Renn-Sonntag, den 2. Juli, wird der Hubschrauber zwischen vier und sechs Fallschirmspringer des Fallschirmjägerregiments 31 aufnehmen und sich gegen 10 Uhr in die Lüfte begeben. In der Pause zwischen den Warm ups und dem Start des Moto3-Rennens, gegen ca. 10:20 Uhr, werden die Fallschirmspringer mit ihren Gleitfallschirmen in ca. 1000 Metern Höhe über der Rennstrecke abgesetzt und sollen in der ersten Kurve nach Start- und Ziel landen. Der CH-53 wird sich nach erfolgreicher Landung der Fallschirmspringer dann auf den Heimweg machen.

Genehmigt wurde der ganze Einsatz von der Bundes-Verteidgungsministerin Ursula von der Leyen persönlich. Bereits seit einigen Jahren hatte sich das Sachsenring-Rennstrecken-Management-Aufsichtsratsmitglied und Bundestagsabgeordneter Marco Wanderwitz eingesetzt, dass ein Auftritt der Bundeswehr im Rahmen des Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring ermöglicht wird. Viele verschiedene Anläufe gab es dazu in den letzten Jahren und 2017 hat es nun endlich geklappt und wir freuen uns, dass wir unserer Bundeswehr eine Präsentationsplattform bieten und das Rahmenprogramm des Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring damit aufwerten können.

Foto: ©Andreas Kretschel

Live beim Motorrad GP dabei sein und Helfer werden

Hohenstein-Ernstthal

Oberlungwitz

Gemeinde Gersdorf

Gemeinde Bernsdorf

Landkreis Zwickau

Die Sehenswerten Drei: Bikerangebote

90 Jahre Sachsenring

Sie möchten gern telefonisch beraten werden? Dann rufen Sie an unter 03723 / 4411260.
Mit freundlicher Unterstützung der
Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen

Sparkassen-Finanzgruppe
Sparkassen Chemnitz

Verdächtig Gute Jobs - Bewirb dich jetzt bei der sächsischen Polizei

Zum Seitenanfang